Wer in einer Gesellschaft lebt muss sich nach seinen Kräften auch für diese engagieren, damit der soziale Zusammehalt erhalten bleibt und ausgebaut wird.

Gute Quartiersbindung- und -bildung in Bremen hängt jetzt und in Zukunft auch stark von der Nahversorgung und den entsprechenden Betrieben sowie den Gewerbetreibenden vor Ort ab. Diese bereiten Arbeitsplätze und wichtige Strukturen vor Ort.

Darum engagiere ich mich auch in der Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD (AGS), da hier mit den kleineren und mittleren Unternehmen (kurz KMU), Selbständigen und Freiberuflern die wesentlichen Träger sowohl über Wirtschaft, aber vor allem auch über Arbeit austauschen und Ideen und Strategien entwickeln können.

Seit 2011 bin ich Beiratsmitglied im kommunalen Parlament der Gemeinde Bremen Schwachhausen.

Seit 2016 bin ich erster Vorsitzender des Vereins Sommerholzwerkstatt e.V.. Der Verein kümmert sich alljährlich um Jugendliche im Stadtteil und gibt allen die Gelegenheit in den Sommerferien auf der Emmaweiese in Schwachhausen mit Holz zu arbeiten.